strahlender himmel mit kumulus wolken

Foto: Hans Richard Henkes / Deutscher Wetterdienst

THEMA 2:

FASZINATION WOLKEN

 

Die Wetter- und Klimawerkstatt mitten in der Offenbacher Innenstadt widmet sich neben allgemeinen Wetter- und Klimaphänomen einem der schönsten Wetterphänomene überhaupt, den Wolken. Ab dem 1. September 2021 heißt es mitten in der Offenbacher Innenstadt: Alles über Wolken erfahren, Wolken beobachten und bestimmen. Scheinbar schwerelos schwebt eine wattig-zarte Wolke am Himmel. Und selbst bei einer ausgewachsenen Gewitterwolke ist es schwer vorstellbar, dass sie tonnenschwer über der Erde steht. Doch der Schein trügt – Wolken wiegen viel mehr als wir annehmen. Sogar ein kleiner, flauschiger Schönwetter-Cumulus kann tausend Tonnen auf die Waage bringen – so viel wie 200 große Elefanten. Das Thema „Faszination Wolken“ überrascht die Besucher:innen mit erstaunlichen Fakten über Wolken.

Jeden zweiten Donnerstagabend finden dazu Vorträge statt, die einzelne Themen von Expert:innen aus unterschiedlichsten Bereichen beleuchten, darunter sind Meteorolog:innen, Kulturwissenschaftler:innen und Schriftsteller:innen genau so wie ein Förster oder Bienenexperte. 

Selbstverständlich gibt es auch weiterhin die Basisinformationen über Wetter und Klima.

DIE WEITEREN THEMEN IM ÜBERBLICK

DIE VERMESSUNG DES WETTERS
Das Wetter ist messbar: Und das Messen unterschiedlichster Wetter-Parameter macht erst Wettervorhersagen und Klimabilanzen möglich. Mit dem Schwerpunkt “Die Vermessung des Wetters” rücken Messmethoden und deren Deutung in den Mittelpunkt, und so kommen wir den Kernaufgaben von Meteorolog:innen auf die Spur.

FRÜHLING, SOMMER, HERBST & WINTER – DIE JAHRESZEITEN
Die Jahreszeiten werden in Zentraleuropa von deutlich spürbaren Wetterumschwüngen begleitet. Welches Wetter für welche Jahreszeit eigentlich typisch ist und warum das Wetter durch den Klimawandel so stark beeinflusst wird, dass die Jahreszeiten immer mehr verschwimmen, erfahren wir in diesem Themenmonat.

AUSWIRKUNGEN DES WETTERS UND DES KLIMAWANDELS
Der Klimawandel ist längst da. Auch in Deutschland spüren wir ihn schon. Wetterextreme wie Hitzewellen oder Starkniederschläge werden häufiger und heftiger. Der Hitze- und Dürresommer 2018 ist nur ein Beispiel von vielen dafür. Künftig wird sich dieser Trend noch verstärken. Anpassungen an den Klimawandel helfen, besser mit seinen Folgen umzugehen, Schäden zu verringern und noch existierende Chancen zu nutzen. In dem Themenmonat Auswirkungen des Wetter und des Klimawandels widmen wir uns dem Klima im Wandel und schlagen viele Möglichkeiten vor, das Klima zu retten.

WETTER IST ÜBERALL. WETTER UND KLIMA IN DER KUNST
Mit dem Themenmonat „Wetter ist überall. Wetter und Klima in der Kunst“ zeigt die Wetter- und Klimawerkstatt, wie vielfältig die Beschäftigung mit Wetter und Klima sein kann. Gerade in Zeiten des Klimawandels und immer deutlicher zutage tretenden Wetterextremen setzen sich immer mehr Künstler:innen kritisch mit dem global relevanten Thema auseinander. Aber auch in früheren Jahrhunderten spielte die Darstellung von Wetter und Wolken eine große Rolle.
Der künstlerische Aspekt wird mit einer aufwendigen interaktiven digitalen Installation gleich mit Eröffnung der Werkstatt präsent sein und ein wesentlicher und sinnlicher Faktor für die Auseinandersetzung mit diesen Themen sein.